Romane schreiben ist ganz einfach – oder nicht?

Natürlich ist es nicht einfach, aber es ist auch keine vom Himmel gefallene Gabe. Romane schreiben ist ein Handwerk. Man kann es ebenso erlernen, wie das Nähen eines Hemdes oder das Bauen eines Hauses – man lernt, Stich an Stich oder Stein auf Stein zu setzen. Und zwar so, dass es dem gesamten förderlich ist.

Und wie auch manche Naht wieder aufgetrennt oder eine Mauer abgerissen und umgebaut werden muss, ist auch das Schreiben ein Prozess, in dem überarbeitet und verworfen wird.

Das Romancoaching ist die Königsdiziplin, die beinahe alle anderen Prozesse beinhaltet. Die Hoheit über Ihr Werk bleibt dabei stets bei Ihnen! Sie sind der Urheber Ihres Textes und sind schlussendlich die Autorität dafür, ob Änderungen übernommen werden oder nicht.

Ich beginne mit einer Begutachtung Ihres Manuskriptes. Dafür lese ich es (entweder in seiner Gänze oder bis ca. 100 Seiten) und untersuche den Text auf mehreren Ebenen: Zunächst betrachte ich die Erzählung in ihrem Verlauf: Spannung, Erzählebene und -perspektive sowie Dynamik. Danach beschäftige ich mich mit der Darstellung der Charaktere und der Konstellation der Figuren. Hier geht es um “Stimme”, Glaubwürdigkeit, Handlungseinsatz und ähnliches. Im letzten Durchgang analysiere ich Stil und Sprache des Manuskripts.
In einem Fazit fasse ich die Beurteilung aller Kriterien zusammen und gebe Ihnen eine Perspektive für die weitere Arbeit.

Der zweite Schritt ist ein Lektorat des Manuskriptes. Hier sehe ich den Text genau durch und betrachte den flüssigen Ablauf der Geschichte, den Spannungsaufbau und, ganz wichtig, die Glaubwürdigkeit der Figuren. Meist werden sich hier noch Möglichkeiten zur dramaturgischen Kürzung oder neue Problemfelder auftun. Hier erfolgt meist bereits ein Stillektorat und die Korrektur erster Rechtschreibfehler, beides bildet aber nicht den Schwerpunkt. Ich arbeite die Anregungen und Vorschläge entweder in die Datei im Bearbeitungsmodus ein oder notiere sie auf dem ausgedruckten Manuskript. Sie erhalten den Text mit vielen neuen Ideen zurück und entscheiden selbst, welche Sie übernehmen möchten.

Nach Ihrer Bearbeitung des Textes erfolgt Korrektorat , in dem ich stilistische Glättungen einarbeite, Rechtschreibfehler korrigiere, Wiederholungen und Hilfsverben ausmerze sowie schiefe Bilder geraderücke. Sie erhalten das Manuskript zurück und entscheiden selbst über Änderungen.

Das Endergebnis ist ein rundes, stimmungsvolles Manuskript, mit dem Sie ganz zufrieden sein können.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>